Home arrow Infraschall und Lärm
Infraschall und Lärm
Infraschall von Windkraftanlagen als Gesundheitsgefahr
Freitag, 21. März 2008

Professor Erwin Quambusch und Martin Lauffer stellen in ihrer Abhandlung dar, dass Infraschall von Windenergieanlagen erzeugt wird und dass er krank macht. Sie stimmen einem von wissenschaftlicher Seite her empfohlenen Mindestabstand von 2,5 km zu und fordern Massnahmen zur Gefahrenabwehr, da das zu gewährende Schutzniveau (§ 5 Abs. 1 BImSchG) mittels der bisherigen Genehmigungspraxis nicht mehr gewährleistet werden könne. Weitere Ausführungen dazu hier.

 
Der unhörbare Lärm von Windkraftanlagen - Infraschallmessungen an einem Windrad bei Hannover
Mittwoch, 19. Dezember 2007
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover, hat Untersuchungen durchgeführt, die zeigen, dass der Infraschall, der von einer Windenergieanlage mit 600 kW Leistung ausgeht, noch in mehr als 10 km Entfernung festzustellen ist, je nach Größe und Anzahl der Windräder (in Oberdreis sollen 4 Anlagen mit jeweils 2500 kW Leistung gebaut werden) sogar noch in 35 km Entfernung. Hier können Sie die Ergebnisse der Untersuchungen abrufen.
 
Infraschall wird von Windenergieanlagen erzeugt und macht krank
Dienstag, 11. Dezember 2007
Bisher war man teilweise im Zweifel, ob von Windenergieanlagen noch andere Störungen als nur die hörbaren Geräusche ausgehen.
weiter …
 
Lärmbelästigung durch Windenergieanlagen
Montag, 10. Dezember 2007
Ortsbürgermeister Klein-Ventur und die Mehrheit der Mitglieder des Ortsgemeinderates der Ortsgemeinde Oberdreis sind sich sicher: „Es ist unwahrscheinlich, dass es Beeinträchtigungen durch Schall gibt“ (Zitat aus dem Informationsbrief des Ortsbürgermeisters und der Mehrheit der Ratsmitglieder vom 16.7.07). So viel zur Theorie.
weiter …
 
© 2017 Bürgerinitiative Gegenwind Lautzert/Oberdreis e.V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.